Arbeitsgemeinschaft
Sozialwissenschaftlicher Institute e.V.

In der ASI – Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute e.V. – sind gemeinnützige sozialwissenschaftliche Forschungseinrichtungen und Universitätsinstitute der Bundesrepublik Deutschland zusammengeschlossen. Außerdem gibt es persönliche Mitglieder.

Ziel der ASI ist die Förderung der sozialwissenschaftlichen empirischen Forschung. Sie versteht sich als Ansprechpartnerin für alle Forscherinnen und Forscher, die empirische Sozialforschung betreiben und vertritt deren fachliche Interessen.

Die Entstehungsgeschichte reicht bis in die unmittelbare Nachkriegszeit zurück. Im Oktober 1949 erschien Heft 1 der Zeitschrift „Soziale Welt“. Sie wurde im Namen der Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute von der Sozialforschungsstelle Dortmund herausgegeben. Am 16. April 1953 wurde die ASI in das Vereinsregister Köln eingetragen.

Aktuelles

Neu geschaffene Servicestelle des Rats der Deutschen Markt- und Sozialforschung 

 

  mehr erfahren

GESIS Online-Reihe "Meet the Experts" 

 


   mehr erfahren

Pressemitteilung
vom 9. Februar 2021

 
16. Weinheimer Gespräche